Krankengymnastik

Die Eigenaktivität sowie das selbständige Arbeiten an den Behandlungszielen spielt in der Krankengymnastik eine große Rolle.

In der krankengymnastischen Behandlung geht es vor allem um die Eigenaktivität des Patienten.
Der Patient soll lernen durch Kräftigungs- und Mobilisierungsübungen, die er in einem Eigenübungsprogramm zuhause durchführen kann, selbständig an seinen Zielen zu arbeiten.

Die Förderung der eigenen Körperwahrnehmung sowie die Erkennung von Ressourcen und Defiziten spielt hierbei eine entscheidende Rolle.
Der Therapeut begleitet den Patienten während der Behandlung, leitet Übungen an und berät in seiner Funktion als Coach.

Anwendung bei z.B. folgenden Diagnosen:

  • Rückenschmerzen/Bandscheibenproblematiken
  • Schulter-/Armsyndrom
  • Sehnenscheidenentzündungen/Tennisellenbogen

Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich gerne an Ihren Therapeuten!


Aktuelle Informationen:

Aktuell ist kein negativer Corona-Schnelltest notwendig, wenn Sie einen Termin wahrnehmen wollen.
Trotzdem gilt natürlich: Bei akuten Atemwegserkrankungen und Kontakt mit einem bestätigten Corona-Fall, kommen Sie bitte NICHT  in die Praxis!

(Stand: 26.04.2021)