Manuelle Therapie

Durch unterschiedliche Techniken wird eine physiologische Funktion im Gelenk sowie den gelenkumgebenden Strukturen wiederhergestellt.

Mit Hilfe der Manuellen Therapie können verschiedene Dysfunktionen wie z.B. Schmerz, Bewegungseinschränkungen oder Überbeweglichkeiten in Gelenken und am gesamten Bewegungsapparat behandelt werden.

Mit unterschiedlichen Techniken wie Traktion, translatorischem Gleiten oder Weichteiltechniken soll eine normale Funktion im Gelenk und allen im Zusammenhang stehenden Geweben wieder hergestellt werden.

Die Manuelle Therapie findet Anwendung z.B. bei folgenden Diagnosen:

  • Bewegungseinschränkungen/Kontrakturen aufgrund einer Operation oder chronischer Erkrankungen
  • Schädigungen/Erkrankungen der Wirbelsäule (auch Skoliose/M. Scheuermann)
  • Impingement- und Carpaltunnelsyndrom
  • Sehnenentzündungen und Sehnenverletzungen
  • Morbus Sudeck

Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich gerne an Ihren Therapeuten!


Aktuelle Informationen:

Aktuell ist kein negativer Corona-Schnelltest notwendig, wenn Sie einen Termin wahrnehmen wollen.
Trotzdem gilt natürlich: Bei akuten Atemwegserkrankungen und Kontakt mit einem bestätigten Corona-Fall, kommen Sie bitte NICHT  in die Praxis!

(Stand: 26.04.2021)